Programm

Alle Teilnehmer des Projekts „Medienmacher Von Morgen“ absolvieren ein Seminarprogramm von sechs Workshop-Wochenenden. Dabei gibt es jeweils ein Schwerpunktthema, das praktisch in unterschiedlichen medialen Darstellungsformen aufgegriffen wird. Beispielhaft ist der Ablauf des Seminarprogramms hier beschrieben. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

Wochenende 1: Einführung (beginnt bereits freitags und endet samstags)

  • Redaktionskonferenz bei der Rheinischen Post
  • Einführung in Print- und Online-Journalismus
  • Mobile Reporting
  • Grundlagen des Schreibens (Nachricht & Reportage)
  • Referenten: Henning Bulka und Holger Hintzen

Wochenende 2: Reportage-Einsatz

  • Pressekonferenz/Interview mit echten Ansprechpartnern zum Schwerpunktthema
  • individuelle Themenfindung der Teilnehmer
  • Verfassen einer Printreportage zum Schwerpunktthema
  • Referenten: Nina Janda und Holger Hintzen

Wochenende 3: Radio in der Praxis bei Antenne Düsseldorf

  • Aufbereitung des Schwerpunktthemas als Radio-Kollegengespräch
  • simulierte Livesendung im Selbstfahrerstudio
  • Umfragen und O-Töne sammeln
  • Erstellung von Beiträgen mit O-Tönen
  • Referenten: Matthias Esch und Henning Bulka

Wochenende 4: TV-Training bei SK Medienconsult

  • Präsentation vor der Kamera
  • Produktion einer eigenen Talkshow
  • Spagat zwischen Qualitätsjournalismus und Videobeiträgen im Netz
  • Referent: Jörg Nielsen

Wochenende 5: Social Media und Comedy als Stilmittel

  • Moderne journalistische Verbreitungswege via Social Media
  • Einblicke in Livestreaming, Snapchat, Instagram & Co. unter journalistischen Gesichtspunkten
  • Humor als Stilmittel im Journalismus am Beispiel Radio-Comedy
  • Referenten: Vassili Golod und Matthias Esch

Wochenende 6: Herausforderungen des (Online-)Journalismus und Abschluss

  • Diskussion von Herausforderungen wie Fake News und Hatespeech
  • Einsatz von Recherche zum Factchecking
  • Zusammenfassung der Seminar-Ergebnisse in einem nicht-öffentlichen Teilnehmer-Blog
  • Referenten: Judith Conrady und Henning Bulka

Am Ende des Seminars erhalten alle Teilnehmer ein Abschlusszertifikat.